Unsere Bürgermeisterkandidatin

Bärbel Dittrich
… das bin ich

Mein Name ist Bärbel Dittrich, ich bin Jahrgang 1960. Nunmehr 41 Jahre bin ich mit meinem Mann Stefan zusammen. Wir haben zwei erwachsene Söhne undleben bereits über 25 Jahre in Wickede (Ruhr). Seit 30 Jahren führen wir ein Familienunternehmen mit Sitz in Berlin und Wickede.

Aufgewachsen bin ich, als Tochter eines Arbeiters und der Leiterin eines Lebensmittelgeschäfts, in einer Großfamilie direkt unter den Zechentürmen der Zeche Osterfeld und dem Kirchturm der katholischen Kirche. Wir lebten bereits in einem Sechsfamilien-Multi-Kulti-Haus mit spanischen, türkischen und jugoslawischen Familien zusammen, als das Wort Integration noch nicht in der Gesellschaft bekannt war. Ich besuchte eine der ersten Gesamtschulen des LandesNRW, die Gesamtschule Osterfeld, die ich mit dem Abitur abgeschlossen habe. Ohne den Leitgedanken der SPD: Aufstieg durch Bildung hätte ich wahrscheinlich nie das Abitur gemacht.

Auf der Gesamtschule wurde auch mein sportliches Talent für die Leichtathletik und später auch den Fußball entdeckt. Seit meinem 10. Lebensjahr bis heute fühle ich mich dem Sport verbunden. Trotz abgeschlossener Ausbildung war ich daher nicht als Lehrerin tätig, sondern habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und hauptamtlich in Sportvereinen gearbeitet. Ehrenamtlich setze ich mich seit über 40 Jahren für Gleichberechtigung und das Miteinander im Sport ein. Auf den unterschiedlichsten Ebenen vom Sportverein bis zum Landessportbund NRW habe ich Sportentwicklung gestaltet. Zur Zeit mache ich dies als Vorsitzende des KSB Soest.

Bild: Alfred Gewohn

… mein Werdegang

Ausbildung
1969 bis 1979 Gesamtschule Oberhausen-Osterfeld mit dem Abschluss Abitur
1979 bis 1984 Studium der Sport- und Sozial- und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen GH
25. Sept. 1984 1. Staatsexamen
1985 bis 1987 Vorbereitungsdienst für das Lehramt der Sekundarstufe I am Bezirksseminar in Wuppertal
15. Mai 1987 2. Staatsexamen
Berufspraxis
1987 bis 1989 Sportlehrerin beim SC Grün-Weiß Schönebeck in Essen im Rahmen eines Mädchenfußball-Projektes
1989 bis 1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterinim Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes über den Frauenfußball bei Prof. Dr. Roland Naul an der Universität Essen GH
1991 bis 1994 Sportlehrerin beim Turnverein Dortmund-Mengede
1994 bis 1996 Geschäftsführerin beim Turnverein Dortmund-Mengede
1996 bis 2013 Elternzeit
seit 2013 Mitarbeiterin der Geschäftsführung (Buchhaltung & Controlling) bei PRS Parkraum Service GmbH in Wickede (Ruhr)
Politischer Werdegang
2004 Parteieintritt
seit 2014 – Mitglied des Kreistages Soest
– Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit
– Mitglied des Ausschusses für Bildung, Integration, Schule und Sport
Mitgliedschaften und Ehrenämter
1993 bis 2005 Mitglied des Vorstands der Sportjugend NRW
2005 bis 2014 Vizepräsidentin Breitensport beim LandesSportBund NRW
2010 bis 2014 Beratendes Mitglied der Verbandsversammlung des RVR
2011 bis 2017 Mitglied im Landspräventionsrat NRW
seit Juni 2008 Vorsitzende des KreisSportBundes Soest
Bild: Alfred Gewohn

… für Soest

Eine Vielzahl von Themen beschäftigt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soest. Selbstverständlich werden wir als Team alle diese Themen angehen und Position beziehen. Meine ganz persönlichen Kompetenzen liegen, durch meinen Werdegang begründet, in den Themen Sport und Gesundheit, Bildung und Integration. Für mich hat Soest als Stadt unglaubliches Potenzial. Als Bürgermeisterin sehe ich die Herausforderung darin, dieses Potenzial mit allen Soesterinnen und Soestern abzurufen.

Ein Team – ein Ziel 2020

      

… folge #teambaerbel in den sozialen Medien!