Übersicht

Aktuelles

SPD unterstützt Anne Richter 

Die SPD Soest hat bei der zurückliegenden Kommunalwahl eine herbe Niederlage erlitten. Das schmerzt uns sehr. Wir haben unsere Bürgermeisterkandidatin Bärbel Dittrich leider nicht in die Stichwahl gegen den Amtsinhaber Dr. Ruthemeyer bringen können. Das Ziel bleibt aber bestehen: Wir wollen eine neue Spitze in der Verwaltung! 

Bild: a.gewohn - soest

Wir möchten Danke sagen! Danke an alle Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer, die unermüdlich im Wahlkampf im Einsatz waren. Wir danken unserer Bürgermeisterkandidatin Bärbel Dittrich für ihren unermüdlichen und aufopferungsvollen Einsatz. Gleiches gilt für unsere gewählten Ratskandidatinnen und -kandidaten, die Verantwortung übernehmen und für eine gute Zukunft der Menschen in Soest stehen. Ein großes Dankeschön gilt unseren Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und gemeinsam mit uns für eine soziale und solidarische Gesellschaft einstehen, in der keiner zurückgelassen wird.

Jahrelang haben wir zugeschaut. Jetzt die Reaktion unseres Innenministers, der tatsächlich rund 150 junge Geflüchtete nach Deutschland holen will. Was ist das für ein Armutszeugnis. 150 von 12.000! Wir schauen zu, wie Menschen versuchen zu überleben - in Europa. Ein Skandal! Genau deswegen haben wir uns als SPD Soest dafür eingesetzt, dass auch unsere Stadt geflüchtete Menschen freiwillig bei sich aufnimmt. Eine Mehrheit des Rates hat einen Beschluss dazu vor Wochen verhindert. Eine hoffentlich neue, linke Mehrheit im Rat wird demnächst anders entscheiden. Wir können nicht länger einfach nur zusehen und auf die EU und Bund verweisen. Wir müssen auch als Kommune ein klares Zeichen der Solidarität setzen! Dafür werde ich weiter kämpfen! Sandra Wulf Statement der SPD ...

Bild: a.gewohn - soest

Soests insektenfreundlichster Garten?

Ist nicht jeder Garten insektenfreundlich? Leider nein! Viele Gärten sind sehr gepflegt und hübsch anzuschauen, und gleichzeitig verhungern die Insekten dort. Denn auch wenn es noch so üppig und farbenprächtig blüht, können Insekten dort nicht leben. Es gibt in Deutschland über 550 Wildbienenarten – theoretisch. Denn knapp 40 davon gelten schon als ausgestorben und rund 200 sind stark gefährdet. Dies war im vergangenen Jahr Anlass für Edgar Fischer, unserem umweltpolitischen Sprecher im AUNK, die Stadtverwaltung aufzufordern einen Wettbewerb auszuloben, der die Soester Gärten auszeichnet, die besonders „insektenfreundlich" sind.

Bild: Moritz Dittrich

1700 Euro für’s Kulturhaus …

Wir haben im Rahmen unseres Infostandes am Markt die Aktion "Soester kaufen in Soest - Soester sind solidarisch" erfolgreich abgeschlossen. Der Verkauf unserer Baumwolltaschen brachte einen Erlös von 1700 Euro.

Bild: a.gewohn - soest

So wollen wir Wohnen in Soest umweltfreundlicher für alle machen

Wir wollen Soest umweltfreundlicher gestalten. Dazu gehört auch, dass wir beim Wohnen dafür sorgen, dass klimaschädliche Emissionen, wo möglich, eingespart und erneuerbare Energien genutzt werden. Das wollen wir fördern, denn klar ist: Klimaschutz muss sich jede Soesterin und jeder Soester leisten können. Hier unsere Vorschläge. 

Das erste mal zur Kommunalwahl.

Am 13. September, dem Wahlsonntag, werden viele von Euch zum ersten Mal die Möglichkeit haben, mitzubestimmen, wie sich euer Lebensumfeld in Soest in den nächsten fünf Jahren entwickeln wird.

Klimaschutz

Soest geht beim Klimaschutz voran – hier sind unsere fünf Schwerpunkte

Soest soll bis 2030 klimaneutral werden. Dafür braucht es mehr als munter gewürfelter Sofortmaßnahmen, wie sie der Bürgermeister zuletzt vorgeschlagen hat. Es bedarf vor allem nachhaltiger Maßnahmen, die helfen, schädliche CO2-Emissionen zu reduzieren und unsere Stadt umweltfreundlicher zu gestalten. Wir haben dazu fünf ganz konkrete Vorschläge.

Zunächst bis zur Kommunalwahl am 13.09.2020 beteiligen wir uns an der Volksinitiative Artenschutz und sammeln an unseren Infoständen (jeden Samstag auf dem Markt) Unterschriften. Ein breites Bündnis aus Natur- und Umweltschutzverbänden  hat im Juli die Volksinitiative Artenvielfalt in NRW gestartet.  Mit möglichst vielen Unterschriften soll die CDU/FDP-Landesregierung dazu gebracht werden, endlich gesetzlich für mehr Artenschutz zu sorgen.

Bunt statt Braun

Am vergangenen Sonntag tagte der Kreisverband HSK der AfD in der Gaststätte RÜBEZAHL in Soest an der Niederbergheimer Str. 130. Dies haben SPD, GRÜNE und die LINKE zum Anlass genommen, auf dem Grünstreifen entlang der Niederbergheimer Straße auf diesen ungebetenen Besuch aus dem Sauerland mit einer Mahnwache zu reagieren.

Bild: colourbox | SPD.de

So wollen wir den Radverkehr in Soest stärken

Unser Ziel ist es, die Verkehrswende in Soest zugunsten von mehr Klimaschutz voranzubringen. Dazu gehören die Reduzierung des Park-Such-Verkehrs in der Innenstadt genauso wie die Förderung eines günstigeren und besseren Öffentlichen Personennahverkehrs sowie weitere Verbesserungen zugunsten des Radverkehrs. Hier stellen wir euch vor, wie wir den Radverkehr in unserer Stadt weiter ausbauen möchten: 

Rückblick – Bürgerdialog Klinikum

Wenn man am vergangenen Donnerstagabend draußen im Biergarten des Bürgerzentrums Alter Schlachthof saß, um sich ein Feierabendbier zu gönnen, rieb man sich verwundert die Augen. Eine Menschenschlange vor dem Saal, wie man es im Bürgerzentrum zuletzt bei Zappelpartys gesehen hat. „Was ist denn da los?“, wird sich manch einer gefragt haben. Der Hintergrund war aber nicht fröhlicher Art, sondern ein durchaus ernster. Die Soester SPD hatte zum Bürgerdialog über das Klinikum Stadt Soest eingeladen und über 60 Bürgerinnen folgten dem Aufruf und kamen in den Saal des Kulturhauses. Weitere 50 verfolgten der Übertragung auf YouTube.

Bild: a.gewohn - soest

Mehr gemeinsames Lernen in Soester Schulen ermöglichen

Bildung in Soest braucht mehr Chancengerechtigkeit. Daher wollen wir längeres gemeinsames Lernen weiter ausbauen. Dazu gehört eine zweite Gesamtschule genauso wie der Ausbau des Ganztagsunterrichts an Schulen. Hier könnt ihr lesen, welche Maßnahmen wir konkret anstreben: 

Bild: a.gewohn - soest

Vier Vorschläge, um den Umweltschutz in Soest besser zu machen

Die Zahlen legen es deutlich dar: Soest wird immer heißer. Die Durchschnittstemperaturen steigen. Oft genug war Soest sogar bundesweit Spitze. Gerade die Innenstadt wird zum Kochtopf. Das liegt auch an der dichten Bebauung und zu wenigen Bäumen in der Stadt. Unser Ziel ist es, hier Abhilfe zu schaffen. Dabei geht es um folgende Maßnahmen, die wir umsetzen wollen: ... mit Unterschriftenaktion Volksinitiative Artenvielfalt NRW 

Bild: lorenzo_cafaro_auf_pixabay

Mehr bezahlbaren Wohnraum in Soest schaffen!

Auch wenn Corona eine kurze Verschnaufpause bei der Steigerung der Immobilienpreise gebracht hat: Soest braucht mehr bezahlbaren Wohnraum. In den letzten Jahren wurde unter CDU-Bürgermeister Ruthemeyer hauptsächlich hochpreisiges Wohnen geschaffen. Das hilft der CDU, aber nicht den Bürgerinnen und Bürgern. Wir setzen uns daher konkret für folgende Maßnahmen ein:

Bild: a.gewohn - soest

Bürgerdialog Klinikum

Die Lage und die Zukunft des Klinikums der Stadt Soest sind Thema einer Diskussion im großen Saal des Bürgerzentrum „Alter Schlachthof“. Dazu laden wir alle Interessierten am Donnerstag, 6. August um 19 Uhr ein. Nicht nur die Expertinnen und Experten auf dem Podium, sondern vor allem die Soester Bürgerinnen und Bürger sollen hier mit ihren Fragen, Anregungen und Vorschlägen zu Wort kommen.