Bild: a.gewohn - soest

Wir fordern 2G-Regelung auf dem Weihnachtsmarkt

Am Montag beginnt in Soest einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, der nach der Kirmes erneut viele Tourist:innen in die Altstadt ziehen wird. Wir begrüßen, dass es auch zu Corona-Zeiten wieder ein Stück Normalität gibt. Gleichzeitig sind wir alarmiert über die hohen Fallzahlen und die Belegung der Intensivbetten.

Aus diesem Grund sind wir der Ansicht, dass nur solche Menschen an dem Geschehen teilnehmen sollten, die auf Grund einer Impfung oder Genesung ein geringeres Infektionsrisiko und keinen schweren Verlauf zu erwarten haben. Ausnahmen für Personen, die nicht geimpft werden können, gelten selbstverständlich. Die Stadt Münster hat dies mit Zustimmung der Landesregierung bereits beschlossen. Leider wurde es lange Zeit versäumt, mit Übergangszeiten den Wechsel von „3 G“ auf „2 G“ besonders schonend zu gestalten. Nun jedoch muss gehandelt werden, um einen weiteren notwendigen Lockdown zu verhindern. Wir sehen diese Forderung auch als angemessen an, weil allen Personen ein Impfangebot unterbreitet werden konnte und somit jede:r die Möglichkeit hatte, sich und andere durch eine Impfung zu schützen.