Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

20. November 2017

Fraktionssitzung

Ort: Soest
25. November 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Bielefeld
02. Dezember 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Düsseldorf
Wolfgang Hellmich - Ihr Bundestagsabgeordneter für den Kreis Soest


Hauptinhaltsbereich

Arbeit und Wirtschaft

Wirtschaftliche Entwicklung und gesicherte Arbeitsplätze

  • Dazu gehört ein Konzept zur nachhaltigen Bodenwirtschaft, Flächenbevorratung und Finanzierung von Flächenentwicklung,

    - das Gewerbegebiete in ausreichender Größe und mit guter Verkehrsanbindung ausweist und das Eigentum daran sichert, und

    - vorausschauend neue Bedarfe erkennt und steuernd befriedigt (und sich nicht auf Schadensbegrenzung im Nachhinein beschränkt).

  • Dazu gehört auch, dass „grüne“ Arbeitsplätze auf der Grundlage erneuerbarer Energien geschaffen werden.

  • In diesem Rahmen ist die Erweiterung des Gewerbegebietes Südost sowie die Entwicklung des ehemaligen Merkur-Geländes an der Niederbergheimer Straße zu einem Gewerbegebiet für nicht emittierendes Gewerbe zu prüfen.

  • Wir unterstützen die Nutzung der beiden freien großen Kasernenareale Canaal-van-Wessem und BEM-Adam, die große Chancen für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt bieten.

  • Die Stadt hat sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass Gewerbe- und Industriegebiete mit schnellen Datenleitun-gen versorgt werden. In allen Teilen der Stadt sind die Datenleitungen auf den neuesten Stand zu bringen.

  • Vorhandene Betriebe des Handels, des Gewerbes und der Industrie werden durch eine vorausschauende Planung der Stadt und ein positives Investitionsklima aktiv unterstützt.

  • Wir unterstützen den Technologietransfer von der Fachhochschule Südwestfalen in die Praxis; junge Gründerinnen und Gründer sind durch die Städtische Wirtschaftsförderung materiell und ideell zu fördern.

  • Wir wollen ein von der Stadt und der Fachhochschule Südwestfalen gemeinsam getragenes Konzept für eine Entwicklung des Hochschulstandortes Soest, das

    - eine Verbesserung von „weichen“ Standortfaktoren wie Wohn- und Freizeitangeboten für Studierende im Umfeld des Hochschul-Campus zum Gegenstand hat, und

    - auf Kooperation mit den benachbarten Fachhochschulstandorten Lippstadt und Hamm setzt.

  • Wir fordern, dass die Stadtverwaltung Soest eine zielgerichtete und vorausschauende Personalentwicklung betreibt und dabei auch festlegt, bis wann Positionen, insbesondere Führungspositionen, mit Frauen besetzt werden.

  • Wir wollen erreichen, dass die Betriebe in Soest ausreichend Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen bereitstellen; auf jeden Fall muss die gesetzliche Mindestquote erreicht werden.

  • Wir fordern zusammen mit Arbeitnehmerinnen, Arbeitsnehmern und Kirchen, dass die Stadt an den 4 Adventssonntage vor Weihnachten keine „verkaufsoffenen Sonntage“ nach Ladenöffnungsgesetz NRW zulässt.



  • Zum Seitenanfang